Großbritannien

Das Königreich Großbritannien mit 64 Millionen Einwohnern besteht politisch-historisch aus den 4 Teilen England (mit 54% der Bevölkerung und 60% des Landes der größte Teilstaat), Wales (3 Millionen), Schottland (5 Millionen) und Nordirland (2 Millionen). England wird weiter gewöhnlich in die Regionen „North", „Midlands", „South & Southwest" sowie East Anglia und „Greater London" eingeteilt. Diese Einteilung entspricht im Groben auch der Verteilung der englischen Regionaldialekte, zu denen dann im Norden noch „Scots" und in Nordirland „Ulster Scots" dazukommen – Dialekte, die sprachlich ebenso weit auseinanderliegen können wie Bayrisch und Friesisch und auch unter Briten immer wieder zu Verständnisproblemen führen. Wie beim Deutschen gibt es jedoch eine „Hochsprache", das Oxford-, Queen´s oder BBC-English, das als offizielle Sprache allgemein verstanden und auch in allen Sprachinstituten gelehrt wird.

Etwa 8% der Bevölkerung sind Nicht-Weiße, eingewandert vor allem in den 50er und 60er Jahren des vorigen Jahrhunderts aus den ehemaligen Kolonien in Afrika, der Karibik und des indischen Subkontinents. Die größten Einwanderergruppen (ca. 2 Millionen) sind Inder und Pakistani. Alle anderen zusammen (in jüngster Zeit vor allem auch aus Polen) umfassen noch einmal die gleiche Zahl. Der überwiegende Teil der Einwanderer hat die britische Staatsangehörigkeit.

Großbritanniens Klima ist gemäßigt, aber unbeständig mit größeren Regenmengen und Schnee im Nordwesten, und der längsten Sonnenscheindauer an der Südküste.

Das Land ist politisch eine konstitutionelle Monarchie mit der ältesten demokratisch-parlamentarischen Tradition in Europa.

Es gehört zu den großen Industrie- und Wirtschaftsnationen mit dem weltweit sechsgrößten Bruttoinlandsprodukt und einer stark liberalisierten Volkswirtschaft, in der heute nach großen Umwälzungen der letzten Jahrzehnte ca. 73% im Dienstleistungssektor erwirtschaftet werden, – dominiert von der Finanz- und Versicherungswirtschaft in der „City of London". Der durchschnittliche Lebensstandard in Großbritannien ist hoch. Hoch sind allerdings auch die Lebenshaltungskosten.

Für Angehörige der EU-Staaten ist die Arbeitsaufnahme in Großbritannien kein Problem. Jährlich braucht besonders die blühende Tourismuswirtschaft zehntausende von Backpackers und Work & Travellers. Praktika sind ebenfalls in Wirtschaft und Industrie allgemein akzeptiert, – allerdings in den seltensten Fällen bezahlt.

Das Bildungssystem der Briten ist dem deutschen ähnlich mit Sekundarschule bis 16 (GCSE) oder 18 (A-levels vergleichbar Abitur) und dem folgenden Hochschulsektor. Neben 117 Universitäten, mit Oxford und Cambridge dabei den beiden wohl berühmtesten alten Universitäten der Welt, gibt es darüber hinaus einen breiten Sektor von über 100 staatlichen und öffentlichen Akademien und Colleges, die zum Hochschulsektor zählen, aber keine Bachelor- oder Master-Abschlüsse anbieten, sondern Zertifikate oder Diplome wie in den anderen anglo-amerikanischen Systemen auch. Das Hochschulsystem zählt zu den besten der Welt. Jährlich zieht es trotz der inzwischen stark gestiegenen Studiengebühren (außer Schottland) ca. 16.000 deutsche Studierende an (von ca. 430.000 nicht-britischen Studierenden insgesamt; 25% davon aus China und Indien).

Der öffentliche und private Sprachschulsektor im Königreich ist seit den 90er Jahren enorm gewachsen. In 462 Instituten lernen Jahr für Jahr mehr als 500.000 Sprachschüler Englisch (der größte Teil davon sind Erwachsene). In Konkurrenz zum großen amerikanischen Test-Service für Sprachkompetenz im Englischen, TOEFL (Test of English as a Foreign Language seit 1964), entwickelte man an der Universität Cambridge 1989 den IELTS (International English Language Testing System), der mit 2 Millionen Tests pro Jahr inzwischen die Nummer 1 unter den Tests ist.

  • Englischkurse
  • Praktikum
  • Studium

Sprachreisen nach England und Schottland

Über Großbritannien

Das Königreich Großbritannien mit 64 Millionen Einwohnern besteht politisch-historisch aus den 4 Teilen England (mit 54% der Bevölkerung und 60% des Landes der größte Teilstaat), Wales (3 Millionen), Schottland (5 Millionen) und Nordirland (2 Millionen). England wird weiter gewöhnlich in die Regionen „North", „Midlands", „South & Southwest" sowie East Anglia und „Greater London" eingeteilt.

Diese Einteilung entspricht im Groben auch der Verteilung der englischen Regionaldialekte, zu denen dann im Norden noch „Scots" und in Nordirland „Ulster Scots" dazukommen – Dialekte, die sprachlich ebenso weit auseinanderliegen können wie Bayrisch und Friesisch, und auch unter Briten immer wieder zu Verständnisproblemen führen. Wie im Deutschen gibt es jedoch eine „Hochsprache", das Oxford-, Queen´s oder BBC-English, das als offizielle britische Standardsprache allgemein verstanden und auch in allen Sprachinstituten gelehrt wird. Großbritannien eignet sich bestens als Ziel sowohl für eine kurze Sprachreise zur Auffrischung Ihrer Englischkenntnisse und allgemeinen Kommunikationsfähigkeit, als auch zur Vertiefung des Wortschatzes in besonderen Fachgebieten wie etwa Business English, Legal English oder Academic English. Wenn Sie am Nachmittag fliegen, können Sie schon am Abend bei Ihrer Gastfamilie sitzen und britisches Englisch beim Abendessen hören. Trainieren Sie Ihr Englisch in allen möglichen Konversationssituationen und lassen Sie sich mitreißen von der Energie der Hauptstadt; oder perfektionieren Sie Ihre Kenntnisse für das Hochschulstudium im vergleichsweise ruhigen Cambridge oder Bristol. Besonders beliebt sind die Kunst- und Medienkurse an der University of the Arts in London, wo Sie Unterricht in allen möglichen Bereich der digitalen und traditionellen Kunst und Mediengestaltung mit einem Sprachkurs verbinden können.

Unsere Partner

Der öffentliche und private Sprachschulsektor im Königreich ist seit den 90er Jahren enorm gewachsen. In 462 Instituten (Stand Jan. 2014) lernen Jahr für Jahr mehr als 500.000 Sprachschüler Englisch (der größte Teil davon sind Erwachsene). Aus dem gewaltigen Angebot an Sprachinstituten haben wir einige besonders renommierte Partnerinstitute gewählt:

Mehr Infos...

Praktikum in England oder Schottland

Unsere Partnerorganisation ProfessionalsUK vermittelt seit 2005 Praktika als Teil der jeweiligen Ausbildung für Abiturienten und Azubis, Studierende, Absolventen und junge Berufstätige. In fast 50 Arbeits- und Fachbereichen von handwerklich-technischen Blaumann-Feldern bis hin zu den Business Dress tragenden Berufen im Finanz- und Juristensektor, ist erfolgreich vermittelt worden. Einige Berufsfelder wie etwa Architektur, Film und Fernsehen, IT und Ingenieurwesen, PR und Marketing oder Finanzwesen stellen dabei hohe Ansprüche an den Ausbildungsstand und die Englischkenntnisse; andere sind auch für „entry level"-Praktikanten mit mittleren Englischkenntnissen geeignet. Für Schüler, Abiturienten, Studierende, Absolventen und junge Berufstätige.

Mehr Infos...

Suche