Häufige Fragen zu Praktikum Kanada

Realschulabsolventen, Abiturienten, Studierende, Hochschulabsolventen, junge Berufstätige und auch derzeit Arbeitslose, die ein IEC-Visum bekommen können:

  • Deutsche Staatsbürgerschaft und Wohnsitz in Deutschland (Schweizer und Österreicher können nur in den Kategorien Internship Co-op und Young Professionals teilnehmen (wofür ein Jobangebot erforderlich ist ! )
  • Alter zwischen 18 und 35 Jahre bei Antragstellung
  • Mindestens befriedigende allgemeine Englischkenntnisse (etwa TOEFL 75-80 oder B-2 im Europ. Referenzrahmen)
  • Praxiserfahrung und/oder akademische Ausbildung im Fach sind von erheblichem Vorteil
  • Nachweis von mindestens CA $ 2.500 für die ersten 4 Aufenthaltsmonate (bei bezahlten Praktika auch über Arbeitsvertrag)

Die Programme Work and Travel Kanada und Praktikum Kanada orientiert sich an den Richtlinien des Visumsprogramms „International Experience Canada / IEC". Sie können abhängig von Ihren Plänen und Voraussetzungen zwischen 3 Kategorien des IEC-Visums wählen:

  • Working Holiday
    Diese 12-monatige offene Arbeitserlaubnis (Open Employment Authorisation) erhält jeder deutsche Staatsbürger zwischen 18 und 35 Jahre. Sie können hiermit ohne Jobangebot einreisen und sich vor Ort eine Arbeit suchen. Diese Kategorie erfordert weniger Bewerbungsaufwand als die anderen zwei und ermöglicht Ihnen die freie Wahl des Arbeitgebers; allerdings erschöpft sich das Kontingent binnen einiger Wochen nach Öffnung des Programms am Anfang des Jahres. Ab April sind also die Visa für den ganzen Rest des Jahres meist bereits vergeben.

  • International Co-op (Internship)
    Um sich für diese Kategorie zu bewerben, müssen Sie immatrikuliert oder in einer Ausbildung sein und benötigen ein detailliertes Praktikumsangebot, das inhaltlich zu Ihrem aktuellen Studium oder Ihrer Berufsausbildung passt. Sie erhalten eine an Ihren spezifischen Arbeitgeber gebundene Arbeitserlaubnis für maximal 12 Monate.

    Für österreichische Staatsbürger erlaubt diese Kategorie seit 2015 nur noch Studenten in den Bereichen Forst- und Agrarwirtschaft und Tourismus.

  • Young Professionals
    Um sich für diese Kategorie zu bewerben, benötigen Sie ein detailliertes Stellenangebot, das inhaltlich zu Ihrem abgeschlossenen Studium, Ihrer Berufsausbildung oder Ihrer bisherigen Berufserfahrung passt. Sie erhalten eine an Ihren spezifischen Praktikumsgeber gebundene Arbeitserlaubnis für maximal 12 Monate.

    Bewerber für Young Professionals müssen unter eine gewisse Art von Berufskategorie fallen (siehe Programmbedingungen). Die Kategorisierung der Berufe heißt NOC. Sie können Ihre Kategorie aussuchen – kontaktieren Sie bei Fragen Ihren CollegeCouncil-Kontaktpartner. Jede Kategorie hat ein Skill Level (0,A,B,C,D); Sie müssen als 0, A oder B gelten, um sich für Young Professionals zu bewerben.

 

Sie dürfen zweimal in Ihrem Leben ein IEC-Visum beantragen. Beim zweiten Mal müssen Sie eine andere Kategorie wählen als beim ersten.

  • Für Programmberatung und Begleitung durch den Visumsantrag (per e-mail oder Telefon) durch CollegeCouncil fällt eine Gebühr von € 50 an. Für die Durchsicht und Korrektur von Bewerbungspapieren zusätzlich € 40 Korrekturgebühr.

  • Die Visumsgebühr für das IEC-Visum zahlt man direkt an die Botschaft (nur per Kreditkarte).

  • Für die Teilnahme am IEC-Programm gibt es eine „IEC Participation Fee“. Diese beträgt derzeit 150 CA $. Sie wird erst dann fällig, wenn man eine Einladung zur Bewerbung erhalten hat.

    Man bezahlt online, wobei nur eine begrenzte Auswahl an Zahlungsmitteln zur Verfügung steht. Es gibt die Gebühr zurück, wenn die Bewerbung abgelehnt wird, oder man sie rechtzeitig zurückzieht.

  • Bei einer Bewerbung für das IEC-Programm „Working Holiday“ wird eine weitere Gebühr in Höhe von 100 CA $ fällig. Auch diese wird in den oben genannten Fällen zurückerstattet.

  • Bei den beiden anderen IEC-Programmen „Young Professionals“ und „International Coop / Internship “ bezahlen die Teilnehmer KEINE weitere Gebühr, sondern der kanadische Arbeitgeber muss CA $ 230 an die kanadische Regierung zahlen. Es muss für diese Programme also immer ein Arbeitsangebot vorliegen !! Der Visumsprozess kann erst nach der Zahlung gestartet werden!

    Die Gebühr für den ganzen Vorgang beträgt für Working Holiday mit offener Arbeitserlaubnis also insgesamt 250 CA $ (ca. 165 € - Stand: 21.06.2018)

  • Die Höhe der Gebühr sowie auch der Wechselkurs können sich jederzeit ändern. Für den aktuellsten Stand konsultiert man am besten die IEC-Webseite.

Mehr Infos zur Working Holiday Visumgebühr

Für einen Auslandsaufenthalt außerhalb der EU brauchen Sie eine Versicherung, die den Anforderungen Ihres Ziellandes bei den Deckungssummen genügt. Das ist bei der Gesetzlichen Versicherung für Länder in Übersee meist nicht der Fall.

CollegeCouncil kann Ihnen ein Versicherungspaket (Allianz) als Gruppenversicherung anbieten:

  Komfort­paket Basis­paket
Reise-Krankenversicherung
Kranken-Rücktransport
Gesundheits-Assistance
Reise-Assistance
Reiseunfall-Versicherung
Reisehaftpflicht-Versicherung
Reisegepäck-Versicherung  

Hierfür sind Ihre genauen An- und Abreisedaten erforderlich. Nachdem Sie Ihre Flüge gebucht haben, geben Sie bitte mit unserem Online-Formular Ihre Reisedaten an, wenn Sie über CollegeCouncil eine Versicherung buchen möchten. Auf der verlinkten Seite finden Sie auch weitere Informationen zu den Leistungen und Versicherungspaketen.

Die Grundmittel dazu sind a) das Durchsuchen von geeigneten Datenbanken oder ein Vermittlungsservice; b) auf jeden Fall eine Bewerbung im kanadischen Stil und in gutem Englisch.

  • Ein paar gute Datenbanken für Selbstbesorger sind:
    www.goabroad.com - Stellen allgemein für Studierende
    ca.indeed.com - Stellen allgemein für Studierende
    www.idealist.org - Stellen in gemeinnützigen Organisationen
  • CollegeCouncil bietet einen Vermittlungsservice an über ein kanadisches Partnerbüro.
  • Eine Anleitung für das Schreiben einer Bewerbung und für den Lebenslauf findet man hier.
  • Wir prüfen gern Ihre Unterlagen und korrigieren wo nötig, ehe Sie sie herausschicken. Korrekturgebühr € 40.

Grundsätzlich gilt in Kanada ein Mindestlohngesetz (minimum wages), das jedoch in jeder Provinz andere Mindestlöhne vorschreibt. Bis auf Saskatchewan liegen diese Löhne deutlich über CA $ 11 pro Stunde.

Ausnahmen gelten für Praktika im gemeinnützigen Bereich. Und für Praktika, die bei Studierenden und Auszubildenden im Studiengang vorgeschrieben sind. In diesen beiden Fällen gilt das Mindeslohngesetz nicht. Der Arbeitgeber zahlt NICHTS.